Carbon Calculation Guide für Brücken

Net Zero Bridges Group, England

Die britische Net Zero Bridges Group, ein Zusammenschluss von Brückenbauspezialisten, Ingenieuren und Architekten, hat sich zum Ziel gesetzt, den CO2-Fußabruck des Sektors so schnell wie möglich zu reduzieren.

Diese Net Zero Bridges Group hat nun einen ersten Entwurf Carbon Calculation Guide – eine Richtlinie zur Berechnung von CO2 von Brücken – publiziert. Darin wird erläutert, wie die grauen CO2-Emissionen der Brückenkonstruktionen (embodied carbon) ermittelt werden können. Insbesondere auf folgende Punkte wird eingegangen:

  • spezifische Faktoren für die grauen CO2-Emissionen von Brückenelementen (Lager, Brüstung etc.)
  • detaillierte Vorschläge, wie entlegene Brückenbaustellen berücksichtigt werden können
  • spezifische Faktoren für die grauen CO2-Emissionen von temporären Arbeiten
  • Empfehlungen zur angestrebten Genauigkeit von CO2-Berechnungen während der Projektentwicklungsphase
  • Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Brücken, Projekten und Organisationen

Carbon Calculation Guide for Bridges

Net Zero Bridges Group
Version 0.1, July 2023
https://static1.squarespace.com/static/625d48dc5d245d769319eca2/t/64a31f4db69ce3622388a86f/1688411983416/Carbon+Calculation+Guide+for+Bridges_DRAFT_v0.1.pdf

Jobs

ähnliche Beiträge

Bioökonomie und Zirkulärwirtschaft im Bauwesen

Buch setzt Ansätze der Bioökonomie und der Kreislaufwirtschaft mit Nachhaltigkeitsstrategien des Bauwesens in Kontext.

Feuchtemonitoring

Beitrag in der Zeitschrift Bauphysik: Feuchtemonitoring eines Flachdaches in Holzbauweise mit Holzfaser-Zwischensparrendämmung.

4. PEFC-Forum Nachhaltig handeln und kommunizieren

4. PEFC-Forum am 3. Juli in Berlin zum Thema Nachhaltig handeln, nachhaltig kommunizieren: den Rohstoff Holz ins rechte Licht rücken.