Schnittstelle Planung und Ausführung an historischen Gebäuden

Praxisseminar für Ausführende und Planende im historischen Bestand.

Zukunft Bau Forschungsförderung

Im Februar 2024 startet das Bundesbauministerium die neue Förderrunde des Innovationsprogramms Zukunft Bau!

Schnittstelle Planung und Ausführung an historischen Gebäuden

Praxisseminar für Ausführende und Planende im historischen Bestand.

Zukunft Bau Forschungsförderung

Im Februar 2024 startet das Bundesbauministerium die neue Förderrunde des Innovationsprogramms Zukunft Bau!

Youtube

Aktuelles aus dem Glossar

Newsletter

Meist gelesen

Im Gespräch mit Timo Leukefeld

Bernhard Hauke hat mit Timo Leukefeld über einfach Bauen, vernetzte Energieautarkie und den Mut zum Unkom­plexen gesprochen.

Aus der Industrie

Nachhaltigkeit in Projekten erfolgreich umsetzen

Den nachhaltigen Erfolg von Immobilienprojekten fördern Architekten, Planer und Investoren mit Nachhaltigkeits- und Zertifizierungssystemen wie den ESG-Kriterien und BREEAM. TÜV SÜD Advimo hilft dabei, deren Potenzial zu 100 % zu nutzen.

Ein Stadtteil (fast) ganz aus Holz

Auf über 90.000 m² Grundfläche wächst in Bremen-Osterholz ein sozial-ökologisches Modell-Quartier. Jedes dort errichtete Gebäude muss einen Holzanteil von mindestens 70 % aufweisen.

Kreislaufwirtschaft im Fokus

dormakaba hat weitere Zertifizierungen der international anerkannten, unabhängigen Organisation GreenCircle Certified zur Verwendung von recycelten Materialien in Produkten erhalten. Damit leistet dormakaba einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Kreislaufwirtschaft.

Neue Broschüre gibt Überblick über Lösungen für nachhaltiges Bauen

Neben konkreten Lösungen erhalten Bauherren, Planer wie Handwerker einen Überblick über die Recyclingangebote der Unternehmen, Fördermöglichkeiten, Faktoren der Wertsteigerung von Immobilien und vieles mehr.

Schöck Combar: vielfältig einsetzbar, ­sicher planbar

Um gestalterische, technische, funktionale und wirtschaftliche Anforderungen bei Bauwerken und Gebäuden in Einklang zu bringen, braucht es innovative Lösungen – wie die Glasfaser­verbundbewehrung von Schöck.

LinLoop: Zirkulärer Innenausbau von Lindner

Als Komplettanbieter für den Innenausbau setzt die Lindner Group auf geschlossene Materialkreisläufe – und das sowohl in der Fertigung von Systemprodukten für Boden, Decke und Wand als auch in der Bauabwicklung von Neubau, Umbau und Bestandssanierungen.

Neue Broschüre gibt Überblick über Lösungen für nachhaltiges Bauen

Neben konkreten Lösungen erhalten Bauherren, Planer wie Handwerker einen Überblick über die Recyclingangebote der Unternehmen, Fördermöglichkeiten, Faktoren der Wertsteigerung von Immobilien und vieles mehr.

Kreislaufwirtschaft im Fokus

dormakaba hat weitere Zertifizierungen der international anerkannten, unabhängigen Organisation GreenCircle Certified zur Verwendung von recycelten Materialien in Produkten erhalten. Damit leistet dormakaba einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Kreislaufwirtschaft.

Ein Stadtteil (fast) ganz aus Holz

Auf über 90.000 m² Grundfläche wächst in Bremen-Osterholz ein sozial-ökologisches Modell-Quartier. Jedes dort errichtete Gebäude muss einen Holzanteil von mindestens 70 % aufweisen.

Nachhaltigkeit in Projekten erfolgreich umsetzen

Den nachhaltigen Erfolg von Immobilienprojekten fördern Architekten, Planer und Investoren mit Nachhaltigkeits- und Zertifizierungssystemen wie den ESG-Kriterien und BREEAM. TÜV SÜD Advimo hilft dabei, deren Potenzial zu 100 % zu nutzen.

Abfallverwertung

Der Begriff der Abfallverwertung umfasst verschiedene Stufen, die sich in ihrer Hochwertigkeit in Bezug auf die Beibehaltung der Stoffe im Stoffkreislauf unterscheiden. Basierend auf den Definitionen des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) werden diese im Folgenden erläutert.

Ökobilanzierung in der Tragwerksplanung

Das Attitude Building Collective verfolgt das Ziel, alle Bauschaffenden für die Transformation im Bauwesen zu mobilisieren. Gemeinsam entwickeln wir das Bauen weiter und setzen Impulse, um eine sinnhafte und ganzheitlich nachhaltige Bauwirtschaft zu schaffen.

Ohne BIM keine ­Reduzierung von Treibhaus­gas­emissionen

Die Verwendung von BIM ermöglicht somit eine ganzheitliche Betrachtung des gesamten Lebenszyklus der Verkehrsinfrastruktur und trägt dazu bei, die Effizienz und Nachhaltigkeit im Bauwesen zu steigern.

Neue Spielregeln für ­nach­haltiges Bauen

Das Thema nachhaltiges Bauen betrifft alle Bereiche des Bauens und stellt eine Herausforderung von elementarer Bedeutung für den Fortbestand unserer auf Teilhabe und Wohlstand fußenden Gesellschaft dar.

A4F konstruktiv

Das neue Jahr beginnt im Krisenschatten, birgt jedoch Hoffnung. Der Text erforscht Entscheidungen für eine Happy Continuation trotz Poly- und Metakrisen.