Keep it simple – Bauen mit Stroh

BDAcalls SHOWCASE: Montag, 16. Januar 2023, 19 Uhr

Quelle: mju-Fotografie/Marie Luisa Jünger

Stroh ist für heutige Anforderungen ein weitgehend unterschätzter Baustoff. Wenngleich es bislang v. a. kleinmaßstäblich als biogenes Nischenprodukt Einsatz findet, kann Stroh mit seinen hervorragenden Dämmeigenschaften einen wesentlichen Beitrag für eine klimagerechte Bauwirtschaft leisten.

Der BDA veranstaltet im Deutschen Architektur Zentrum DAZ einen Gesprächsabend, der sich dem Bauen mit Stroh widmet. Zu Gast sind Vertreter:innen von das thüringer strohlehmhaus ackergold eG aus Erfurt, der Lorenz GmbH aus Taucha und von Schelfbauhütte aus Schwerin. Die Unternehmen stellen drei spezifische Bauweisen mit Stroh vor, die unterschiedliche Ansätze für das Bauen – auch im urbanen Bestand – anbieten. Im anschließenden Gespräch mit Elise Pischetsrieder (weberbrunner Architekten, Berlin) und Christian Schönigh (Die Zusammenarbeiter, Berlin) sollen zusammen mit dem Publikum die Chancen erörtert werden, die sich für den Baustoff Stroh heute und künftig bieten.

Keep it simple – Bauen mit Stroh

BDAcalls SHOWCASE
16. Januar 2023, 19 Uhr
Deutsches Architektur Zentrum DAZ
Taut-Saal, Eingang H1
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6
10179 Berlin

Anmeldung: anmeldung@bda-bund.de

Jobs

ähnliche Beiträge

Das kulturelle Erbe im Klimawandel

Positionspapier bringt globale Initiative für baukulturelles Erbe im Klimawandel auf den Weg.

Mehr Politik, weniger Moralisierung

Rat für Nachhaltige Entwicklung will ganzheitliche Transformation und gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Die wirtschaftlichen Folgen des Klimawandels

Nature-Beitrag: Schäden übersteigen Kosten zur Begrenzung der globalen Erwärmung auf 2 °C deutlich.