Forderung Nr. 3: Beschleunigt die Energiewende

10 Forderungen für die Bauwende der Architects 4 Future

Wir brauchen gut durchdachte energetische Sanierungen und eine fossilfreie Energieversorgung. Die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern befeuert den Klimawandel, trägt zu konfliktbehafteten Handelsbeziehungen bei und gefährdet die langfristige Energiesicherheit.

80 % der Gebäude in Deutschland werden mit fossilen Brennstoffen beheizt [1]. Der Energieverbrauch ist so hoch, dass er noch nicht mit erneuerbaren Energien gedeckt werden kann. Ziel der Bundesregierung ist, die Emissionen des Gebäudesektors bis 2030 auf die Hälfte des Stands von 2021 zu reduzieren [2] (Anm.: Die Zielmarke für 2030 im Gebäudesektor, 67 Mio. t CO2e, wurde in den letzten Jahren nicht erreicht).

‍Dies ist nur möglich, wenn der Energieverbrauch von Bestandsgebäuden bei Wärme, Kälte und Strom durch Dämmmaßnahmen in hoher Qualität sowie Austausch und Einregelung der Anlagentechnik flächendeckend drastisch gesenkt wird (Sanierungstiefe). Gebäudenahe erneuerbare Energiequellen sowie Abwärme müssen erschlossen und zur Versorgung genutzt werden. Potenziale dafür sind auch bei bestehenden Gebäuden voll auszuschöpfen: Gut gedämmte Altbauten können mit Wärmepumpen beheizt und PV-Anlagen selbst bei denkmalgeschützten Gebäuden integriert werden. Damit die Energiewende gelingt, müssen wir soziale Aspekte und Klimafolgekosten bei allen Entscheidungen berücksichtigen. So sind z. B. bereits vorhandene Lösungen für eine gerechtere Kostenverteilung und neue Bürger:innen-Energiemodelle zu integrieren.

‍‍Deshalb fordern wir klimagerechte qualitätsvolle Sanierungs(fahr)pläne und Ausbaupläne für erneuerbare Energien. Bund, Länder, Kommunen und alle Gebäudeeigentümer:innen sind hier mit den Planenden gleichermaßen gefragt!


10 Forderungen für die Bauwende der Architects 4 Future
www.architects4future.de/forderungen


Quellen

[1] dena [Hrsg.] (2023) Zahlen, Daten, Fakten zum Klimaschutz im Gebäudebestand – dena-Gebäudereport 2023 [online]. Berlin: Deutsche Energie-Agentur GmbH. https://www.dena.de/fileadmin/dena/Publikationen/PDFs/2022/dena_Gebaeudereport_2023.pdf
[2] Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz; Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (2021) Klimaschutzgesetz Novelle 2021.

Jobs

ähnliche Beiträge

Praxisleitfaden für Wärmepumpen in Mehrfamilienhäusern

Leitfaden liefert konkrete Handlungsempfehlungen und praktische Beispiele für Planung, Installation und Betrieb von Wärmepumpen.

Das kulturelle Erbe im Klimawandel

Positionspapier bringt globale Initiative für baukulturelles Erbe im Klimawandel auf den Weg.

Mehr Politik, weniger Moralisierung

Rat für Nachhaltige Entwicklung will ganzheitliche Transformation und gesellschaftlichen Zusammenhalt.