Kongress modularesBAUEN 2022 im September in Aachen

Am 6. und 7. September 2022 findet in Aachen der Kongress modularesBAUEN 2022 statt. Das Programm thematisiert aktuelle Aspekte des modularen Bauens und bietet darüber hinaus direkten Kontakt zur Branche.

Das modulare Bauen erfährt zunehmendes Interesse. So besteht bspw. der siebenstöckige Luisenblock West, mit Abgeordnetenbüros im Berliner Parlamentsviertel, nahezu vollständig aus vorgefertigten Holzmodulen und wurde in weniger als 15 Monaten gebaut. Mit dem steigenden Bedarf an bezahlbaren Wohnungen oder an Gebäuden für öffentliche Einrichtungen gewinnen serielle Bauweisen bzw. Modulbauten an Bedeutung. Deren hoher industrieller Vorfertigungsgrad ermöglicht kurze Bauzeiten und optimale Kostenkontrolle bei gleichbleibend hoher Qualität. Auch zeichnet sich die Modulbauweise dank detaillierter Materialkalkulation und effizientem Materialeinsatz durch geringen Ressourcenverbrauch aus. Die industrielle Produktion ermöglicht eine lückenlose Dokumentation der Ökobilanz. Am Ende des Lebenszyklus können die einzelnen Module i. d. R. ganz einfach aufgenommen, sortenrein getrennt und fast vollständig recycelt werden. Neue digitale Tools eröffnen weitere Potenziale.

Der Kongress richtet sich sowohl an Architekten und Planer also auch an Bauunternehmen und Wissenschaftler aus entsprechenden Fachdisziplinen. Geplant sind Impuls- und Fachvorträge zu Themen wie modulare Lösungen, Vorfertigung, Automatisierung, BIM und Nachhaltigkeit.

Programm, Informationen und Anmeldung: www.modularesbauen2022.de

ähnliche Beiträge

Deutscher Ingenieurbaupreis für Stadtbahnbrücke mit Carbonhängern

Deutscher Ingenieurbaupreis 2022 ging an Ingenieurbüro schlaich bergermann partner sbp für Konzeptidee der Stadtbahnbrücke für die SSB Stuttgarter Straßenbahnen AG.

Transformation bauen – das CRCLR-Haus in Berlin

Das CRCLR-Haus ist ein Umbau- und Erweiterungsprojekt in Berlin-Neukölln. Ein lange Zeit leer stehender Teil einer gründerzeitlichen Brauerei wurde umgenutzt und um drei Geschosse zu einem gemischt genutzten Gebäude aufgestockt.

Ingenieurbaukunst 2023 an Staatssekretär Rolf Bösinger übergeben

Bundesingenieurkammer-Präsident Heinrich Bökamp und Bernhard Hauke (Verlag Ernst & Sohn) übergeben Bundesbaustaatssekretär Rolf Bösinger die Ingenieurbaukunst 2023.