Neue Themenfelder im digitalen Seminarprogramm der DGNB Akademie

Unter dem Motto Von und mit Experten lernen… und die Zukunft nachhaltig gestalten deckt die DGNB Akademie das breite Themenspektrum des nachhaltigen Planens, Bauens und Immobilienmanagements ab. Im Gegensatz zu den Fortbildungen, bei denen die lizenzierten Abschlüsse DGNB Auditor, DGNB Consultant und DGNB ESG-Manager erworben werden können, richtet sich das Seminarangebot der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen unabhängig von der DGNB Zertifizierung an alle Beteiligten der Bau- und Immobilienbranche. Die Zielgruppe ist breit gefächert und reicht von Architekturschaffenden und Planenden über Bauherren, Projektsteuernde und Beratende bis hin zu Investoren und Projektentwickelnden. Speziell mit dem neuen Themenfeld ESG und Zukunftssicherheit sind auch Vertretende des Topmanagements in Unternehmen sowie Nachhaltigkeitsbeauftragte angesprochen. Die Seminare finden als digitale Liveveranstaltungen statt und fokussieren jeweils auf eine konkrete Anwendung oder Fragestellung, damit das gewonnene Wissen unmittelbar in der Praxis eingesetzt werden kann. Organisiert im Kleingruppenformat ermöglichen sowohl interaktive Elemente als auch Zeitfenster zum informellen Austausch den Dialog mit den Referierenden und anderen Teilnehmenden.

Das diesjährige Seminarprogramm der DGNB Akademie ist in fünf Themenfelder gegliedert, zu denen jeweils vier Schulungen angeboten werden – die meisten davon zweimal im Jahr an unterschiedlichen Terminen. Im Themenfeld Bauen im Klimawandel steht die Revitalisierung von Gebäuden ebenso im Fokus wie die Aufstockung von Bestandsgebäuden sowie der Einsatz von Naturbaustoffen wie Holz, Stroh oder Lehm. Die Seminare im Bereich Biodiversität und Mensch beschäftigen sich mit einer blau-grünen Infrastruktur auf gewerblichen Außenflächen, der Gebäudebegrünung, der Barrierefreiheit und dem richtigen Umgang mit Schadstoffen bei einer Sanierung. Ganz neu im Angebot sind die Seminare im Themenfeld ESG und Zukunftssicherheit. Hier im Fokus sind die Social- und Governance-Kriterien von ESG für die Bau- und Immobilienbranche, die Systematik für Nachhaltigkeitsanforderungen in Planungswettbewerben (SNAP), die Bewertung von Klimarisiken für Immobilien sowie die Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD). Im Themenfeld Klimaneutrale Gebäude bietet die DGNB Akademie Schulungen zur gebäudeintegrierten Photovoltaik und zur Kombination von BIM und Lebenszyklusanalyse an. Auch die serielle Sanierung sowie ein Seminar zu Lowtech-Konzepten steht auf dem Programm. Bauliches Recycling, Bauen mit Beton, Urban Mining sowie der DGNB Gebäuderessourcenpass stehen auf der Weiterbildungsagenda im Bereich Zirkuläres Bauen.


Alle Seminare mit den konkreten Terminen gibt es unter www.dgnb.de/seminarangebot, das gesamte Fort- und Weiterbildungsangebot der DGNB Akademie unter www.dgnb.de/akademie.

Jobs

ähnliche Beiträge

Bioökonomie und Zirkulärwirtschaft im Bauwesen

Buch setzt Ansätze der Bioökonomie und der Kreislaufwirtschaft mit Nachhaltigkeitsstrategien des Bauwesens in Kontext.

Feuchtemonitoring

Beitrag in der Zeitschrift Bauphysik: Feuchtemonitoring eines Flachdaches in Holzbauweise mit Holzfaser-Zwischensparrendämmung.

4. PEFC-Forum Nachhaltig handeln und kommunizieren

4. PEFC-Forum am 3. Juli in Berlin zum Thema Nachhaltig handeln, nachhaltig kommunizieren: den Rohstoff Holz ins rechte Licht rücken.